Spur N, am Ende der Kalte Rinne, Bausatz mit gerader Tunnelröhre

FW179831

Jetzt nur 49,90 €

Das Modell des Polleroswand Tunnel Westportal bei der Kalten Rinne

  • 2 Teile im 3D-Druck
  • Modell 2020
  • H 7 cm, B 11,5 cm, T 10 cm
  • Spur N, Maßstab 1:160
  • feine Steinstrukturen
  • Tunnelröhre mit Ziegelstruktur
  • Weiß, unlackiert
  • Epoche III-VI
  • mit Bau und Lackieranleitung
  • reine Aufbauzeit etwa zwei Minuten

FW179852

Lieferzeit je nach Saison ca. 1 Woche.

Artikelnummer Bauart Preis
N-PTg-B gerade Tunnelröhre 49,90 €

Zuzüglich Versandkosten je nach Aufwand, Abholung jederzeit möglich in 1070 Wien.
Bei Bestellung wird eine 50% Anzahlung verrechnet, Auslieferung nach vollständiger Bezahlung.

Oberleitungsmasten sind in Entwicklung und werden 2020 produziert!

Bestellen

Detailfotos

FW179856
Detailreich lackiert nach dem Vorbild

280418
28.April 2018

170319
17. März 2019

 

Das Vorbild

 

Die Semmeringstrecke verläuft von Gloggnitz über den Semmering nach Mürzzuschlag. 1854 eröffnet, war sie eine der ersten normalspurigen Gebirgsstrecken Europas. Sowohl der Streckenverlauf als auch der Lokomotivbau stellten die Erbauer vor technische Herausforderungen. 1841 erhielt Baudirektor Carl Ritter von Ghega den Auftrag der Semmeringquerung. Er projektierte 3 Varianten. Die Streckenführung erforderte zahlreiche Tunnel, Viadukte und steinerene Brücken. Der größte Teil der Bahnstrecke verläuft an den Talhängen. Die Täler werden mit Viaduken überspannt, das mächtigste ist das 2 Stöckige Kalte-Rinne-Viadukt.

Der Polleroswand Tunnel ist 337 Meter lang.

IMG 9627

Das "Kalte-Rinne-Viadukt" ist 98,8 Kilometer auf der Bahnstrecke von Wien entfernt.

1998 wurde die Strecke zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.